x

Suchen


Kontakt

Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz
c/o IHK Koblenz
Schlossstraße 2
56068 Koblenz

info@wwa-koblenz.de

Zum Kontaktformular

Aktuelles

Psychosoziale Studienberatungsstelle seit 25 Jahren aktiv

Hilfestellung in (fast) allen Lebenslagen

Rund 14.500 angehende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landes- und der Kommunalverwaltung in Rheinland-Pfalz wurden seit 1975 in Mayen auf ihre Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung vorbereitet. In Mayen befinden sich mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz (HöV) mit ihrem dreijährigem Bachelorstudium und der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz (ZVS) die zentralen Ausbildungseinrichtungen für die innere Verwaltung in unserem Bundesland.

Für die Studierenden der HöV und Anwärter/innen der ZVS beginnt mit dem Studium und der Ausbildung in Mayen ein neuer Lebensabschnitt. Es gilt die Balance zu finden zwischen der neuen Lebenssituation und dem bestehenden Leistungsdruck in Studium und Ausbildung. HöV und ZVS bieten hierbei ein breites Spektrum an Beratung und Hilfe. Die fachliche Studienberatung durch die Dozentinnen und Dozenten und die organisatorischen Hilfestellungen insbesondere des Studierendensekretariats helfen, sich im Alltag der Hochschule und der Verwaltungsschule zurecht zu finden.

Dennoch gibt es für manche Studierende Situationen, die sie besonders persönlich fordern und zum Teil überfordern. Da ist es besonders wichtig, eine leicht zu erreichende psychosoziale Hilfestellung anzubieten. Diese leistet die Psychosoziale Beratungsstelle der HöV und dies seit rund 25 Jahren. Gegründet wurde die Einrichtung 1992 von der Diplom-Pädagogin Dr. Petra Bergerhoff, unterstützt durch den Studiendirektor Friedhelm Schaefer. Heute gehören dem Beratungsteam die Diplom-Psychologinnen Dr. Anja Jesse und Dr. Martina Ludwig und die Diplom-Pädagogin Dr. Anja Ehlers und der Diplom-Pädagoge Thomas Helfrich an.

Das Team bietet den Studierenden Beratung und Unterstützung während ihres Studiums und ihrer Ausbildung an. Dabei kann es sich um Ausbildungs- oder Studienprobleme im engeren Sinne handeln (z. B. Schwierigkeiten beim Lernen, Prüfungsangst) oder um Probleme in der Studiengruppe oder auch um Probleme, die von außen auf die Situation in Mayen einwirken (z. B. private Fragen, gesundheitliche Probleme). Weiterhin vermitteln die Beraterinnen/der Berater Hilfsangebote sowohl in Rheinland-Pfalz als auch darüber hinaus. Ratsuchende können sie direkt ansprechen und einen Termin vereinbaren. Es versteht sich von selbst, dass alles was in der Beratung besprochen wird, der absoluten Schweigepflicht unterliegt.

Aus Anlass des 25jährigen Jubiläums der Psychosozialen Beratungsstelle an der Hochschule gratulierte der Direktor der HöV dem Beratungsteam herzlich und dankte den Kolleginnen und Kollegen für ihr Engagement. „Es ist für uns als Hochschule und Einrichtung der Ausbildung ganz wichtig, dass wir die Studierenden nicht mit ihren Problemen alleine lassen. Die Psychosoziale Beratungsstelle leistet einen wichtigen Beitrag zur Qualität und zum Erfolg des Studiums und der Ausbildung in Mayen“, so HöV-Direktor Klaus Weisbrod wörtlich.

Log In

Create an account