x

Suchen


Kontakt

Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz
c/o IHK Koblenz
Schlossstraße 2
56068 Koblenz

info@wwa-koblenz.de

Zum Kontaktformular

Koblenzer Hochschulpreis 2020

Koblenzer Hochschulpreis 2020

Koblenzer Hochschulpreis der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz
Region Koblenz e.V. 2020: Acht hervorragende Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

Die Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Region Koblenz e.V. (WWA) vergibt jährlich den Koblenzer Hochschulpreis, um junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ideell und finanziell zu unterstützen. Statt live im Koblenzer Rathaussaal freuen sich die Preisträger online über die besondere Auszeichnung. In eigens produzierten Podcasts werden acht Absolventinnen und Absolventen der Koblenzer Hochschulen und ihre erfolgreichen Arbeiten vorgestellt. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000 € werden von der Sparkasse Koblenz, der Kreissparkasse Mayen, der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück sowie der Sparkasse Westerwald-Sieg gestiftet.

Die Preisträgerinnen und Preisträgern des Koblenzer Hochschulpreises 2020 der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Region Koblenz e.V. sind:

Dr. Ali Masoudi Alavi, Preisträger der Universität Koblenz-Landau mit der Dissertation zum Thema „Einfluss der Struktur von Aluminium-Metaphosphaten auf die chemische Härtung von Kalium-Wasserglas-Bindern“

Kristin Wagner, Preisträgerin der Hochschule Koblenz mit der Masterarbeit zum Thema „Untersuchung der Performancesteigerung auf dem Shopfloor durch Kennzahlenvisualisierung und Motivationsansätze“

Dominik Butenkemper, Preisträger der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) mit der Masterarbeit zum Thema „Selbstverwirklichung durch Ganzhingabe. Zur Heilsrelevanz der Potentia oboedientialis“.

Daniel Schauf, Preisträger der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz mit der Bachelorarbeit zum Thema „Das KiTa-Zukunftsgesetz Rheinland-Pfalz – Chancen, Risiken und Auswirkungen”

Dr. Stephanie Querbach, Preisträgerin der WHU – Otto Beisheim School of Management mit der Dissertation zum Thema „Sustainable Entrepreneurship in Family Firms”

Johanna Rupprecht, Preisträgerin des zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverband, der Masterarbeit zum Thema „Intergenerationale kulturelle Bildungsangebote aus der Perspektive von Vorschulkindern“.

Polizeikommissar Marc Luis Dick, Preisträgers der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz mit der Bachelorarbeit zum Thema „Strafbarkeit von Unternehmen – Braucht Deutschland ein Unternehmensstrafrecht?“

Anna Strube, Preisträgerin der Hochschule der Deutschen Bundesbank mit der Bachelorarbeit zum Thema „Operationelle Risiken in Bankenregulierung und wissenschaftlicher Literatur“.

Episode 1 I Die Einleitung

Episode 2 I Dr. Ali Masoudi Alavi I Universität Koblenz-Landau I “Einfluss der Struktur von Aluminium-Metaphosphaten auf die chemische Härtung von Kalium-Wasserglas-Bindern”

Episode 3 I Kristin Wagner I Hochschule Koblenz I “Untersuchung der Performancesteigerung auf dem Shopfloor durch Kennzahlenvisualisierung und Motivationsansätze”

Episode 4 I Dominik Butenkemper  I Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) I  “Selbstverwirklichung durch Ganzhingabe. Zur Heilsrelevanz der Potentia oboedientialis”

Episode 5 I Dr. Stephanie Querbach I WHU – Otto Beisheim School of Management I “Sustainable Entrepreneurship in Family Firms”

Episode 6 I Johanna Rupprecht I zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverband I “Intergenerationale kulturelle Bildungsangebote aus der Perspektive von Vorschulkindern”

Episode 7 I Daniel Schauf I Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz I “Das KiTa-Zukunftsgesetz Rheinland-Pfalz – Chancen, Risiken und Auswirkungen”

Episode 8 I Polizeikommissar Marc Luis Dick I Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz I “Strafbarkeit von Unternehmen – Braucht Deutschland ein Unternehmensstrafrecht?”

Episode 9 I Anna Strube I Hochschule der Deutschen Bundesbank I “Operationelle Risiken in Bankenregulierung und wissenschaftlicher Literatur”.

Log In

Create an account